Der durchbohrte Berg

Der Gotthard hatte schon immer eine zentrale Stellung in der Schweizer Verkehrspolitik. Bereits früh wurde der Gebirgspass als geeignete Transitroute erkannt. Wars zu Beginn noch ein Saumpfad, gesellten sich später sowohl die kurvenreiche Eisenbahnstrecke als auch der als Nadelöhr bekannte Strassentunnel dazu. Damit nicht genug: Mitte 2016 wird ein weiteres Jahrhunderbauwerk am Gotthard eröffnet. Der Basistunnel verkürzt die Reisezeit weiter und soll dereinst helfen, die Ziele der schweizerischen Verlagerungspolitik zu erfüllen. Weiterlesen

Brauchen wir den Gripen?

Die Entführung einer Passagiermaschine mit Landung am Genfer Flughafen hat gezeigt, was bereits seit 2005 bekannt war: Die Schweizer Luftwaffe ist nur bedingt einsatzbereit. Die Flieger bleiben, abgesehen von ausserordentlichen Veranstaltungen (z.B. WEF), ausserhalb der Bürozeiten am Boden. Das vom VBS lancierte Projekt “Ilana” soll dies unter Einsatz von zusätzlichen finanziellen und personellen Mitteln ändern. Weiterlesen

Wenn Olympia in den Hintergrund tritt

Selten war ein Abstimmungssonntag so spannend wie der 9. Februar 2014. Vor allem auf Twitter gingen die Wogen mit dem Eintrudeln von ersten Ergebnissen hoch, sogar der Olympiasieg von Dario Cologna wurde von den Ereignissen an den Schweizer Urnen klar überschattet. Weiterlesen

der wochen.bleistift: Zürich und der Sport

Im September stimmte das Zürcher Stimmvolk über ein neues Stadionprojekt auf dem Hardturm-Areal ab. Nach der Abstimmung von 2003, als dem privat finanzierten Stadionprojekt mit Mantelnutzung zugestimmt wurde, war dies bereits die zweite Volksbefragung dieser Art. Während das erste Projekt später durch Anwohner bekämpft und verhindert wurde, ist der aktuelle, von der Stadt vorgeschlagene Entwurf bei der Abstimmung zur Finanzierung versenkt worden.
Weiterlesen

Der einfachste Weg

Am 24. November 2013 entscheidet das Stimmvolk über die Erhöhung des Preises für die Autobahn-Vignette. Der Bund hat festgestellt, dass er für den Unterhalt und Ausbau der (zusätzlichen) Nationalstrassen mehr Geld benötigt und will sich die zusätzliche Summe von etwa 300 Millionen Franken jährlich auf die einfachste Art und Weise überhaupt beschaffen: Beim Volk.
Weiterlesen

der wochen.bleistift: 1:12

Am 24. November stimmen wir über die 1:12-Initiative der Juso ab. Die Idee: Der höchste von einem Unternehmen bezahlte Lohn darf nicht mehr als 12 Mal grösser sein als der Tiefste. Damit sollen mehr Gerechtigkeit und vor allem höhere Löhne für Wenigverdiener erreicht werden.
Die Initiative wird von bürgerlicher Seite und auch von Wirtschaft und Gewerbe hart bekämpft. Dabei tauchen die Argumente auf, die bei jeder linken Wirtschafts-Initiative aufgewärmt werden: Grosse Unternehmen werden abwandern, es wird Steuerausfälle geben, wir werden Arbeitsplätze verlieren und am Schluss bleibt für Alle weniger Geld übrig.
Weiterlesen

Wer will Olympia 2022?

Olympische Spiele. Die grössten Sportveranstaltungen der Welt. Dutzende Sportarten, tausende Athleten, Millionen Zuschauer Zuhause oder vor Ort. Wenn während zweier Wochen Athleten um Ruhm und Ehre sowie um Edelmetall kämpfen, löst dies weltweite Begeisterung aus. Ein Milliardengeschäft. Ein Selbstläufer?
Weiterlesen